VG-Gemeinden unterstützen die Bewerbung „Durchführung Landesgartenschau 2031 -2035“

Am Donnerstag, dem 23. Januar 2020, trafen sich die Bürgermeister der Verwaltungsgemeinden des Raumes Riedlingen im Rathaus Riedlingen mit dem Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger. Die Stadt Riedlingen hat ihre Bewerbung um die Ausrichtung einer Gartenschau für den Zeitraum 2031-2035 im Rahmen des Landesprogramms „Natur in Stadt und Land“ im Dezember 2019 beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz abgegeben.

„Von Landesgartenschauen gehen in vielfältiger Weise wichtige Anreize zur Weiterentwicklung ländlich geprägter Regionen aus. Sie stärken die Lebensqualität vor Ort, schaffen für Mensch und Natur wichtige grüne Freiräume, tragen zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung bei, leisten einen zentralen Beitrag für Klima und Umwelt und führen zu positiven wirtschaftlichen und kulturellen Effekten“, heißt es im Brief der Bewerber-Unterstützer für die Gartenschau in Riedlingen, den die Teilnehmer am Treffen im Rathaus Riedlingen unterschrieben haben.

Unser Foto zeigt von links, sitzend: BM Marcus Schafft – Riedlingen, Thomas Dörflinger MdL, BM Werner Binder – Uttenweiler, hintere Reihe: stellv. BM Elmar Lohner – Unlingen, BM Andreas Schneider – Langenenslingen, BM Dietmar Holstein – Dürmentingen, BM Jürgen Köhler – Ertingen und BM Martin Rude – Altheim.